Musikalischer Werdegang

Barbara Steinger

Barbara Steinger, 1972 in Luzern geboren. Mit sieben Jahren erhielt sie ihren ersten Akkordeonunterricht. 1980 und 1981 war sie Preisträgerin bei den Küssnachter Wettspielen. Nach der abgeschlossenen Berufslehre als Floristin begann sie 1995 mit dem Akkordeonstudium am Konservatorium in Winterthur, welches sie 1998 erfolgreich abschloss. Das Hauptfach besuchte sie bei Astrid Schlumberger.
Beim Darmstädter Seminar für neue Musik, absolvierte sie den Kurs für Akkordeon bei Theodoro Anzellotti. Weitere Akkordeonstudien bei Yolanda Schibli und Gérard Fahr.
Während mehreren Jahren spielte sie in verschiedenen Akkordeon – Orchester mit, wo sie auch als Solistin tätig war. Konzertierte im In – und Ausland und wirkte bei Radio – und CD - Aufnahmen mit.
Die Dirigierausbildung für Akkordeon – Orchester besuchte sie bei Beat Blättler und machte weiterhin weitere Dirigierkurse, unter anderem die Kantonale Blasmusik – Dirigierausbildung in der Mittelstufe und Oberstufe bei Tony Kurmann in Siebnen/Schindellegi.
Den Gesangsunterricht besuchte sie bei Paolo Vignoli in Winterthur und bei Rudolf A. Hartmann in Zürich und ist auch solistisch tätig.
An der Musikhochschule in Luzern, studierte sie Kirchenmusik B mit Hauptfach Chorleitung und schloss dieses Studium im Juni 2005 erfolgreich ab.
Musikunterricht auf Akkordeon erteilt sie an der Musikschule Schöftland, Musikschule Buchs-Rohr, Musikschule Kölliken, Musikschule Safenwil und an der neuen und der alten Kantonsschule in Aarau. An der alten Kantonsschule leitet Sie den Gehörbildungskurs.

Mit dem Akkordeon, spielt Sie in kleineren und grösseren Kammermusikformationen mit und gibt Konzerte für verschiedene Anlässe.